Praxisschließung wegen Fortbildung

Bitte beachten Sie:

Am Dienstag nach Allerheiligen – 02.11.2021 – ist unsere Praxis geschlossen.

Mitte November sind wir – nach langer, Corona-bedingter Pause – wieder auf einem Tierärztekongress in Berlin, um uns nicht nur online über den aktuellen Stand in der Tiermedizin zu informieren. Die Praxis bleibt daher am Donnerstag, 18.11.2021 ab mittags, sowie am Freitag, 19.11.2021 ganztags geschlossen. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an Tierarztpraxen von Kollegen oder die Tierkliniken im Umkreis.

Mitarbeiter(in)/Aushilfe und Auszubildende(n) gesucht

Wir suchen für Sommer 2022 eine(n) Auszubildende(n) zur/zum Tiermedizinischen Fachangestellten. Für den Ausbildungsplatz bitten wir um eine schriftliche, aussagekräftige Bewerbung per Post oder per mail an vasb@xyrvagvrecenkvf-ervgubsra.qr.

Weiterhin Terminsprechstunde und Maskenpflicht

Nachdem die aktuellen Corona-Maßnahmen einige Lockerungen mit sich bringen, dürfen bei uns nun auch wieder mehr Patienten im Wartezimmer warten. Trotzdem bieten wir Ihnen weiterhin an, sich bei schönem Wetter (vor allem mit Hunden) in unserem Innenhof aufzuhalten. Sie werden dann über einen Pager „angepiepst“ sobald Sie Ihren Termin wahrnehmen können. Es gilt weiterhin Maskenpflicht, Sie müssen also bei uns in allen Räumen eine medizinische Maske oder FFP2-Maske tragen. Wir bitten trotz aller Lockerungen noch immer darum, den Tierarztbesuch nicht als Familienausflug zu sehen.

Wir behalten die Terminsprechstunde bei, weil sie sich für uns als deutliche Erleichterung herausgestellt hat und auch von den Patientenbesitzern fast durchgehend positive Rückmeldungen kommen. Bitte vereinbaren Sie daher weiterhin telefonisch einen Termin für einen Untersuchungs-, Besprechungs- oder Operationstermin in unserer Praxis. Wenn Sie nur Futter oder Medikamente kaufen möchten, können Sie das zu unseren Kernsprechzeiten ohne vorherige Terminvereinbarung machen.

Tierbesitzer, die ohne Termin kommen, müssen leider manchmal mit mit langen Wartezeiten rechnen. Lebendsbedrohliche Notfälle schieben wir natürlich ein, bitte geben Sie aber bei der/dem Tiermedizinischen Fachangestellten an der Anmeldung auch sofort Bescheid, wenn sich Ihr Tier in einem bedrohlichen Zustand befindet (Atemnot, Seitenlage, Untertemperatur, starke Blutung etc.). Vor allem bei Katzen und Heimtieren, die in Transportboxen gebracht werden, können unsere Mitarbeiter nicht sofort erkennen, wenn das Tier sehr schwer erkrankt ist.

Glückwunsch zur Abschlussprüfung

Unser Mitarbeiter Niklas Schu hat im Juli 2021 nach nur zwei Jahren Ausbildungszeit mit hervorragenden Noten seine Prüfung zum Tiermedizinischen Fachangestellten abgeschlossen. Wir gratulieren ganz herzlich!

Wir freuen uns, dass Herr Schu noch weiter in unserem Praxisteam bleibt, bis er sein Studium der Tiermedizin beginnen kann.

Geänderte Sprechzeiten und Notdienstregelungen

Wir haben uns aus verschiedenen Gründen entschieden, keine reguläre Samstagsprechstunde mehr anzubieten. Außerdem mussten wir auf Terminsprechstunde umstellen, damit wir Wartezeiten und damit verbunden auch ein volles Wartezimmer vermeiden können.

Einen Untersuchungstermin können Sie zu unseren Kernsprechzeiten vereinbaren. Diese sind wie folgt: Montag, Mittwoch und Freitag von 9-11 Uhr und 15-18 Uhr, Dienstag von 9-11 Uhr, Donnerstag von 9-11 Uhr und 18 bis 19 Uhr. Operationen und ausführliche Diagnostik finden zu Zeiten außerhalb dieser festen Sprechzeiten statt. Auch hierfür benötigen Sie natürlich einen Termin. 

Nach der neuen Gebührenordnung für Tierärzte (GOT vom 14.2.2020) hat der Gesetzgeber den Beginn des Wochenendes ab Freitag 18 Uhr festgelegt. Mit Wegfall einer regulären Sprechstunde am Wochenende sind Behandlungen am Wochenende immer Notdienstbehandlungen und werden entsprechend abgerechnet (verpflichtender Notdienstzuschlag von 50 Euro nach GOT und mindestens zweifacher Satz der Gebührenordnung für tierärztliche Leistungen). Die Notdienstregelung gilt auch für alle Behandlungen von Montag bis Freitag ab 18 Uhr und vor 8 Uhr und natürlich an allen gesetzlichen Feiertagen. In unserer Praxis rechnen wir im Notdienst mit dem zweifachen Satz der GOT ab, erlaubt wäre eine Erhöhung bis zum vierfachen Satz.

Um allen berufstätigen Tierbesitzern entgegenzukommen, gibt es aber weiterhin die Sprechstunde am Donnerstag abend von 18 bis 19 Uhr. Da diese als reguläre Sprechstunde angeboten wird, werden unsere Leistungen am Donnerstag bis 19 Uhr auch regulär berechnet. Hier fallen also keine Notdienstgebühren an.

Um erweiterte reguläre Sprechstunden auch am Wochenende aufrecht zu erhalten, müssten wir mit mehr Personal arbeiten und alle unsere Preise deutlich erhöhen. Wir haben uns aber gegen eine grundsätzliche Preiserhöhung und dafür für den Wegfall der Sprechstunde am Samstag entschieden.

 

Neu: Ditigales Zahnröntgen

Wie bereits angekündigt, bieten wir nun auch digitales Zahnröntgen an. Wir werden häufiger darauf angesprochen, ob das Röntgen der Zähne auch ohne Narkose möglich ist. Dies müssen wir aber verneinen.  Vernünftige Zahnaufnahmen sind bei den Kleintieren nur in tiefer Sedation oder in Vollnarkose möglich. In jedem Fall benötigen Sie hierfür einen Termin und in der Regel auch einen vorgeschalteten Untersuchungstermin, damit wir abklären können, ob Ihr Tier narkosefähig ist.